02.10.2021 Premiere Heimspieltag

Punkte-Teilung der 2. Mannschaft des TVS Billard beim Saisonauftakt gegen BC Herzogenaurach 3

Premiere Heimspieltag der neuen Saison am vergangenen Samstag, den 02.10.2021. Zu Hause wollte man das selbst gesteckte Saison Ziel Aufstieg unter Beweis stellen. Da kam die dritte Mannschaft von Herzogenaurach aus dem Mittelfranken Lande gerade recht.

Mit David Dowell, Klaus Richter, Werner Schnatz und Thomas Weiher kann man auch auf namhafte Billard Spieler zurück greifen. Um so überraschender hieß der Spielverlauf. Werner verlor sein Auftaktmatch im 14/1 denkbar knapp mit 70 zu 53 und David im 10-Ball mit 3:6 war ebenso überraschend und nicht zwingend einkalkuliert.

Dafür machten es Klaus im 8-Ball mit einem klaren 5:1 und Thomas mit seinem 7:5 im 9-Ball besser. Somit stand es nach der Hinrunde 2:2 und man wollte mit den beiden nun anstehenden Doppeln für Klarheit sorgen.

Während Dave und Werner ihr Doppel im 10-Ball mit 5:3 für sich entscheiden konnten, war die Niederlage von Klaus mit seinem Partner Thomas im 9-Ball und der äußerst knappen 5:6 Niederlage umso überraschender. Beim Stand von 3:3 ging es in die Rückrunde.

Klaus verlor sensationell sein 14/1 mit 31 zu 70 in nur 6 Aufnahmen gegen seinen vorhergehende Gegner aus der 8-Ball Partie, der zu allem Über?uss gar mit einer 40er Serie die Partie beendete.

Dave gab sich im 8-Ball keine Blöße und gewann verdient mit 5:3. Werner verloren leider sein 9-Ball ziemlich deutlich mit 2:7 und somit lag die ganze Hoffnung nun auf Thomas im 10-Ball - und der letzten noch laufenden Partie - wenigstens mit einem Unentschieden davon zu kommen. Diese Partie war vor Spannung kaum zu ertragen da Thomas schon mehrfach auf der Verliererstraße stand und sich jeweils tapfer und souverän aus der Schlinge zog.

Mit einer Final versenkten 10 über Band hieß er somit verdient Sieger auch wenn das Ergebnis von 7:6 für Ihn nicht knapper hat ausgehen können. Mit einem 5:5 Auftakt Unentschieden hat man in der noch jungen Saison immer noch alle Karten in der Hand und man kann gespannt sein was am Ende der Saison heraus kommt.

Uwe Glasmann