16.10.2020 - TV Schweinheim weiterhin ungeschlagen – aber es war definitiv mehr drin…

TV Schweinheim – 1. DC Marktheidenfeld III 6:6

Am vergangenen Freitag empfingen wir einen der ältesten Dartclubs (Gründung bereits 1983) am Schweinheimer Sportweg. Nach einer freundlichen Begrüßung der Marktheidenfelder durch unseren Teamkapitän Thorsten Romanko wurde aber schnell in den Wettkampfmodus umgeschaltet.

Die ersten 4 Spiele hatten wir souverän gewonnen. Unser jüngster Spieler „Marvenger“ Marvin Kullmann vermeldete gegen Moritz Brückner ein 3:1. „The Silencer“ Christopher Webster konnte parallel gegen Christian Göb ebenfalls 3:1 siegen. „The Tower“ Thorsten Romanko überlies seinem Gegenspieler Andreas Schochenmaier ebenfalls nur einen Satz und siegte 3:1. „High Voltage“ Sebastian Heeg hatte seinen Akku diesmal besser aufgeladen und errang gegen Michael Warmuth ein sauberes 3:0.

Die Marktheidenfelder waren zunächst sichtlich beeindruckt und wollten es in den folgenden Doppeln besser machen. Dies gelang ihnen sichtbar gut. Denn Christian Göb und Johannes Väthjunker schlugen überraschend unser dynamisches Doppel Marvin und Sebastian mit 3:1. Auch Michael Warmuth und Moritz Brückner rangen Thorsten und Christopher selbiges Ergebnis ab. Halbzeitergebnis somit 4:2.

Nach der Pause standen erneut 4 Einzel auf dem Programm. „The Thunder“ Christian Völker musste sich in einem engen Schlagabtausch Andreas Schochenmaier mit 2:3 geschlagen geben. Für das Highlight des Abends sorgte dann „Golden One“ Eric Speidel. Mit einem präzisen Pfeil ins sogenannte Bulls Eye (Mitte des Boards) verdutzte er nicht nur Gegner und sich selbst, sondern warf damit auch das zwischenzeitlich 2:1. Das kuriose Spiel wurde mit 3:1 gegen Christian Göb gewonnen. „Seahawk“ Manuel Baur unterlag anschließend seinem Kontrahent Michael Warmuth mit 1:3. Marvin konnte dies aber wieder geraderücken und gewann gegen Johannes Väthjunker mit 3:1.

Also jetzt nach Sätzen 6:4 für uns und ein Sieg in den letzten Doppeln hätte zum Gesamtgewinn gereicht. Die Marktheidenfelder drehten im Endspurt aber nun mal richtig auf. Manuel und Eric mussten mit einem 0:3 eine ganz bittere Pille schlucken, zumal die entscheidenden Möglichkeiten nicht genutzt werden konnten. Die Gegenpartei um Christian Göb und Andreas Schochenmaier zeigten eine erstklassige Leistung mit hohen Punktzahlen und guten Pfeilen auf den äußeren Ring des Dartboards. Parallel hatten sich „Gimmy“ Christoph Find und Sebastian in einem spannenden Spiel zu einem 2:2 Zwischenstand herangekämpft, konnten dann aber leider 3 entscheidende Pfeile nicht zum 3:2 verwerten. Moritz Brückner und Michael Warmuth liesen sich nicht zweimal bitten und warfen die Marktheidenfelder zum nicht mehr geglaubten, umjubelten Unentschieden.

Der Turnverein Schweinheim trat in folgender Besetzung an: Marvin Kullmann, Christopher Webster, Thorsten Romanko, Sebastian Heeg, Christian Völker, Eric Speidel, Manuel Baur, Christoph Find. Aufstellung DC Marktheidenfeld III: Moritz Brückner, Christian Göb, Andreas Schochenmaier, Michael Warmuth, Johannes Väthjunker.

Am 31.10.2020 wollen wir beim DC Schöllkrippen II wieder einen Sieg feiern und so viele Punkte wie möglich entführen. Anwurf ist dann 14 Uhr.

 

Verfasser Eric Speidel