17.10.2021 Billard Bezirksmeisterschaft

Uwe Glasmann vom TV Schweinheim krönt sich zum Bezirksmeister in 14/1

Am Sonntag, den 17.10.2021 fanden zehn Billard Sportler den Weg nach Obernau um die Bezirksmeisterschaft Unterfranken im 14/1 auszutragen. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu jeweils 5 Spielern. Die Gruppe A war gespickt mit ein paar Hochkarätern wie Uwe Glasmann, Klaus Richter, Werner Schnatz (Alle vom TVS) und Mario Metz (Schwebheim) sowie Andreas Keller (PBC Klingenberg).

In Gruppe B waren David Dowell (TV Schweinheim) Ralph Schachner, Helmut Spielmann (BC98 Aschaffenburg) sowie Saban Alay und Markus Kösters (PBC Klingenberg) vertreten.

Im Modus jeder gegen jeden in der jeweiligen Gruppenphase gewann Uwe Glasmann die Gruppe A genauso souverän wie Ralph Schachner die Gruppe B auf der anderen Seite.

Im Viertelfinale in der K.O. Phase konnte Uwe seine starke Form weiter unter Beweis stelle n und gewann sein K.O. Spiel gegen seinen Vereinskollegen Dave eindrucksvoll mit 60:3 und konnte bereits in der ersten Aufnahme eine Serie von 42 erzielen, die auch zeitgleich die höchste Aufnahme war und auch bei dieser Meisterschaft bleiben sollte.

Im Halbfinale musste er sich mit Werner einen weiteren Mannschaftskollegen vom TVS stellen, der immerhin der aktuelle Titelträger in der Königsdisziplin 14/1 ist. Auch hier ließ Uwe keine Missverständnisse aufkommen und gewann deutlich mit 60:29 und stand somit im Finale.

Klaus Richter der als viert-platzierter der Gruppe A noch in die K.O. Phase hatte springen können gewann sein Viertelfinale gegen Helmut den Lokalmatador aus Obernau äußerst knapp mit 60:55, konnte aber sein Halbfinale gegen Mario aus Schwebheim umso eindrucksvoller mit 60:31 für sich entscheiden und konnte somit ebenfalls das Final Ticket buchen.

Die alten Kameraden und ehemaligen Mannschaftskollegen waren sichtlich nervös und das Finale war durchaus auch mit ein paar Konzentrations-Fehlern gespickt. Uwe machte ein paar Fehler weniger und konnte seine einzigste Niederlage gegen Klaus in der Gruppenphase egalisieren und gewann schlussendlich verdient mit 60:29 und qualifiziert sich damit auch für die kommende Bayerische Meisterschaft in 2022.

Erfreulich ist noch zu erwähnen, dass mit Werner Schnatz der das Spiel um Platz 3 leider verlor, immerhin drei der vier bestplatzierten in Unterfranken vom TV Schweinheim kommen.