TV Schweinheim 1885 e. V.

OFFIZIELLE WEBSEITE DES
TV SCHWEINHEIM 1885 E.V.

 

Unterstützung:


Aschaffenburger Versorgungs GmbH

Raiffeisenbank Aschaffenburg

An solchen Tagen werden Helden geboren…

Bereits zum achten Mal fand am Fuße des mächtigen Kaisergebirges die Challenge Walchsee-Kaiserwinkl Tyrol statt. Am Sonntag, den 3.09.2017 begaben sich mehr als 1.000 Teilnehmer an den Start über die Triathlon-Mitteldistanz. Unter Ihnen waren auch 10 tapfere Athleten vom TV Schweinheim.

In diesem Jahr war allerdings alles etwas anders. Frühtemperaturen von 9 Grad, verbunden mit Dauerregen. Die Wassertemperatur lag bei ca. 16 Grad. Ab 1.800m schneite es bereits. Alles andere als optimale Bedingungen für einen Triathlon. Die Organisatoren waren aufgrund dieser Bedingungen gezwungen, eine Streckenkürzung vorzunehmen. So wurde die Schwimmstrecke von 1.900 auf 1.500 Meter verkürzt. Beim Radfahren wurde die bei Nässe gefährliche Abfahrt bei Rettenschöss herausgenommen, zum Schutz der Athleten. Die Laufstrecke blieb bei 21,1 Kilometer (Halbmarathon), glich aber durch die endlosen Pfützen und Rinnsale eher einem Trial als einer Laufstrecke. Die imposante Kulisse des Kaisergebirges war aufgrund tiefer Regenwolken nicht zu sehen an diesem Tag. „Irgendwann spürst du deine Füße nicht mehr“, „Im Wechselzelt konnte ich meine Schuhe nicht mehr selbst anziehen“, waren nur einige Kommentare der Athleten. Zum Glück gab es die tollen freiwilligen Helfer.

Bei diesen Bedingungen einen Triathlon zu absolvieren gebürdet jedem Starter den größten Respekt. Das Wetter forderte so einige Opfer. Viele Teilnehmer zogen ihren Start zurück, oder mussten das Rennen vorzeitig unterkühlt aufgeben. Nicht aber unsere Helden vom TV Schweinheim/Ausdauersportabteilung. Vier Einzelstarter und drei Staffeln strotzten der Kälte und dem Dauerregen und beendeten das Rennen mit einem tollen Erfolg. Im Einzelstart beendete Simon Deckert das Rennen mit einer Gesamtzeit von 4 Stunden 26 Minuten und 17 Sekunden, Alex Stein mit 4:57:06 h, Lina Minejewa mit 5:14:53 h und Matthias Köberlein mit 5:20:15 h. Einen besonderen Glückwunsch an Lina Minejewa zu ihrer ersten Mitteldistanz. Die Männerstaffel um Matthias Belz (Schwimmen), Kurt Nerl (Rad) und Jan Czirnich (Laufen) kamen mit einer Zeit von 4:16:49 h ins Ziel und erreichten damit einen hervorragenden 16. Platz. In der Kategorie Mixed-Staffel waren zwei Staffeln vom TVS am Start: Martin Bräutigam (Schwimmen), Henrik Barz (Rad) und Anne Fache (Laufen) kamen mit einer Zeit von 4:33:41 h auf einen tollen 17. Platz. Thomas Deppisch (Schwimmen), Elvan Büyükkal (Rad) und Deborah Deckert (Laufen) beendeten das Rennen in 5:05:37 h auf Platz 37.

Trotz dieser Bedingungen ist diese Challenge ein toller Wettkampf. Hier haben die Organisatoren etwas Besonderes auf die Beine gestellt. Nicht zuletzt auch durch die vielen freiwilligen Helfer und die Unterstützer aus den verschiedenen Ortschaften. Vielen Dank dafür.

Zahlreiche Fans aus der Heimat strotzten ebenfalls der Kälte und dem Regen und unterstützten die Athleten tatkräftig an der Strecke. Mit Kind und Kegel waren die Triathlon Begeisterten angereist. Eines konnte die Kälte und der Regen nicht stören, nämlich die gute Stimmung in unserer Truppe. Im Anschluss gab es noch den ein oder anderen feuchtfröhlichen Abend im schönen Walchsee.

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei. Mit oder ohne Sonne!

 

Triathleten des TV Schweinheim beim Challenge Walchsee 2017
Triathleten des TV Schweinheim beim Challenge Walchsee 2017 Triathleten des TV Schweinheim beim Challenge Walchsee 2017
Triathleten des TV Schweinheim beim Challenge Walchsee 2017

 

  Login
Leidenschaft vereint.
FOLGE DEM TV SCHWEINHEIM AUF:
Facebook Google+
Impressum