TV Schweinheim 1885 e. V.

OFFIZIELLE WEBSEITE DES
TV SCHWEINHEIM 1885 E.V.

 

Unterstützung:


Aschaffenburger Versorgungs GmbH

Raiffeisenbank Aschaffenburg

 

Ausgelassene Partystimmung beim Schwoijer Rosenmontag

Am 4. März 2019 feierte der TV Schweinheim seinen – aus früheren Jahren bekannten Turnerrummel – unter dem neuen Titel „Schwoijer Rosenmontag“ in der alten TV Turnhalle. Vor rund 400 Gästen sorgten die Bands „Bloonanoo“ und „Schnödes Mammut“ für eine ausgelassene Partystimmung.

Die Initiatoren Josef Muschal (Bloonanoo), Heinz Breunig (Schnödes Mammut) und Eric Leiderer (Geschäftsführer /TV Schweinheim) zogen eine durchweg positive Bilanz. Leiderer, der die Veranstaltung auch moderierte war begeistert. „Die Tanzfläche war vom ersten bis zum letzten Song geprallte voll.

Wie abgesprochen strömten die Gäste zur Beatmusik aus den 60er Jahren von Schödes Mammut, bei den ersten musikalischen Klängen auf die Tanzfläche. „Wir wollten heute die ganze Halle zum Schwitzen bringen“, so Heinz Breunig, der an diesem Abend mehrmals sein Kostüm wechselte nach der Veranstaltung. „Ich glaube, dass ist uns absolut gelungen“, freute er sich weiter.

Voll ins Schwarze getroffen

Auch Josef Muschal von Bloonanoo zeigte sich erfreut und zugleich erleichtert.

„Was wir da von 0 auf 100 gestemmt haben ist fantastisch. Für die Altersgruppe ab 40 Jahren gab es bisher weit und breit kein tanzbares Angebot am Rosenmontag. Da haben wir mit der Veranstaltung eine Lücke gefüllt und voll ins Schwarze getroffen.“  

„Musikalisch hat die Band Bloonanoo mit ihrem Soul-und Rhythm`n`Blues und aktuellen Hits bis hin zu “ Helene Fischer und Westernhagen“ diese Tanzveranstaltung durchaus belebt. Das Motto der Band „Das Beste aus aller Welt für diese Region“ wurde vom Publikum durch wahre Tanzfreude, die nicht abzureißen schien, erwidert.

Zweimal wurde die Tanzfläche dann doch geräumt. Einmal als rund 15 junge Frauen der Tanzgruppe „My Destination“ vom TV Großwallstadt unter musikalischer Inszenierung die Halle betraten und mit ihrer atemberaubenden Showeinlage >>Amazonia – the survival<< das Publikum verzauberten. Und das zweite Mal, als das Aschaffenburger Prinzenpaar der Schottengarde ACV „Losse Babbele“ ihre Botschaften überbrachten und das Tanzmariechen unter rhythmischer Klatschunterstützung, ihre Beweglichkeit unter Beweis stellte.

(von links Josef Muschal, Eric Leiderer Heinz Breunig)

Mit der Veranstaltung ist die Grundlage geschaffen, den Schwoijer Rosenmontag zu einer festen Institution in dem Aschaffenburger Faschingsprogramm zu installieren, gab sich Eric Leiderer am Ende zuversichtlich. Einen ganz herzlichen Dank auch an alle Helferinnen und Helfer. Vor allem an Brigitte Specht, Michaela Dolatta (Turnabteilung), die für eine leckere Verpflegung gesorgt haben und an Michael Berninger und Werner Schnatz (Billardabteilung) für die Verköstigungen in der Bar.

Wir sind gespannt und freuen uns auf das nächste Jahr.