Schwojer Run & Drink

So fing alles an:

timanfaya

1994 bereiteten sich 3 Triathleten des TV Schweinheim auf Ihren ersten IRONMAN vor.
In einem Trainingslager auf Lanzarote wurden ordentlich Kilometer gebolzt.

Da wir voller Trainings-Euphorie waren, war unsere Bettlektüre natürlich das Triathlet-Magazin.
Dort lasen wir einen Artikel über einen Drink and Run Wettbewerb, der in Berlin stattfand.

Uns war sofort klar: So eine Veranstaltung müssen wir in Schweinheim auch machen.

Und noch auf Lanzarote wurde das Regelwerk des Schwoijer Run & Drink erdacht.
Nachdem alle 3 Schwoijer in Roth gefinisht hatten, liefen nach einer obligatorischen FINISHER-ON-TOUR-Woche die Vorbereitungen zu dem Event an.

Am 8. Oktober 1994 um 14:00 Uhr fiel der Startschuss.

Als erstes Team gingen die Gebrüder Schwindsucht an den Start.

Sie konnten jedoch beim Lauf nicht ganz vorne mitmischen.

schwindsucht

Sieger beim 1. Schwojer Run & Drink waren - wie auch in den folgenden beiden Jahren - die SCHLAPPEN KURVENGEIGER.

Ihre Leistung wurde mit der begehrten Trophäe, der Wanderflasche, belohnt.

Was als einmalige Gaudiveranstaltung geplant war, kam bei den Teilnehmern und Zuschauern so gut an, dass es im folgenden Jahr eine neue Auflage gab.

Von Jahr zu Jahr entwickelte sich der Run & Drink zu einer festen Größe für viele Ausdauersportler, die nach vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten und Wettkämpfen gerne an der "etwas anderen Laufveranstaltung" teilnehmen, die eigentlich im krassen Gegensatz zu dem Lebensstil der Ausdauerathleten an den restlichen 364 Tagen im Jahr steht.

So freuen wir uns auch immer, wenn wir nicht nur die Ausdauerfamilie aus der Region am Start begrüßen können, sondern auch Deutsche Meister und sogar Weltrekordhalter in verschiedenen Ausdauer- und Ultralaufdisziplinen im bunt gemischten Teilnehmerfeld landen.

Stolz sind wir darauf, dass wir durch unsere Veranstaltung einige ehemalige "Thekensportler" zum Laufen gebracht haben, die nach einer Teilnahme an unserer Veranstaltung festgestellt haben, dass Durst allein nicht ausreicht, beim Run & Drink eine gute Figur zu machen, und die für ihre weiteren Teilnahmen regelmäßig ins Lauftraining eingestiegen sind.

   

In diesem Sinne:

Hang loose!!!